"Koudste pinksterdagen van afgelopen 65 jaar" - und unser eins strampelt mal wieder mit - fast 15 Std (11:40 in Bewegung) - 240 km, kalt und WIND. Nach Meinung vieler Teilnehmer eine der schwersten Runden. Da freut man sich über die Begeisterung am Straßenrand.


5:30 Morgengrauen in Grou - was graut uns auf der Schleife

 

6:30 - Pier, David, Ulli und Atze - wir reihen uns in die endlose Schlange der Starter

Um 6:42 queren wir mit 13.650 anderen Unerschrockenen die Startlinie vor dem Rathaus. 10 Minuten später der erste Stempel und ab gehts auf die große Schleife durch Friesland. Unter den 4.000 Neulingen dies Jahr - Atze und David. Beide kamen mit den harten Bedingungen gut zu Recht, wobei jeder auf seine Art den Windschatten des Feldes zu nutzen wußte.

Op weg naar het felbegeerde kruisje

Da ließ sich Atze schonmal, am Rockzipfel hängend, von dem ein oder anderem "Friese Meisje" durch Friesland ziehen. Ansonsten schwärmte er von Cossis altem Triathlon-Lenker

Atze en zijn lekker meisje

Johann auf seiner 50. Runde (von 1966 bis 2016 - jedes Jahr Pfingstmontag)

 

15:45 - Sneek - wir haben mehr als die Hälfte hinter uns - und: "100 gehen immer"

Nach 200 km und Gegenwind auf dem Deich - noch ein Blick für die Weite


Het felbegeerde kruisje in Händen - Atze

Gegen 22:00 waren rund 12.000 im Ziel, darunter 7 Finisher mit 50 Teilnahmen und 35 mit 40 Erfolgen. Ans Aufhören denkt bei dierser Tour niemand. Am 5 Juni 2017 sieht man sich wieder. Nach der letzten stürmisch, nassen Runde folgte eine warme, sonnig. Das läßt für 2017 offen - wer Lust hat, melde sich bei mir.

Am nächsten Tag folgte noch das Kulturprogramm mit der Besichtigung der Tegeltjesbrug, dem Denkmal der 11-Städte-Tour. Jeder Finisher der Eislauf-Runde kann sich hier im Delfterblau verewigen lassen.

Wo versteckt sich Prins Willem-Alexander (Finisher 1986)

 

 

 

Strecke gesamt 240 km

Streckenbezogener Anteil bis 18 km/h - 12,4 %

Streckenbezogener Anteil bis 21 km/h - 15,3 %

Streckenbezogener Anteil bis 24 km/h - 26,9 %

Streckenbezogener Anteil bis 27 km/h - 26,9 %

Streckenbezogener Anteil bis 30 km/h - 13,0 %

Streckenbezogener Anteil > 30 km/h - 5,5 %